[FAQs]

Omega-3-Fettsäuren
Alpha-Linolensäure (kurz ALA) ist eine mehrfach ungesättigte Fettsäure und gehört zur Gruppe der Omega-3-Fettsäuren. Sie ist für den Menschen lebensnotwendig und kann – im Gegensatz zu vielen anderen Fettsäuren – nicht selbst herstellen werden. Die essentielle Fettsäure muss also über die Nahrung aufgenommen werden. Sie ist in diversen Gemüsesorten und anderen pflanzlichen Lebensmitteln wie Nüsse und Samen enthalten.
Da wir bewusst nur Hanf- und Goldleinsamen anbauen, die einen hohen Gehalte an Omega-3-Fettsäuren aufweisen, sind unsere Produkte – ob Samen, kaltgepresste Öle oder teilentölte Mehle – besonders reichhaltige Quellen. 

Warum haben die Goldlein- und Hanföle eine relativ kurze Haltbarkeit?
Das liegt an den enthaltenen Omega-3- Fettsäuren, die sehr empfindlich sind. Licht, Sauerstoff und Wärme verändert ihre Struktur und sorgen dafür, dass der Mensch die wertvollen Inhaltsstoffe nicht mehr verarbeiten kann. Durch die Abfüllung in dunkle Flaschen und das Einhalten der Kühlkette sorgen wir dem zwar vor, setzten aber dennoch ganz bewusst ein relativ kurzes Haltbarkeitsdatum. Bis zu diesem Datum garantieren wir, dass die Öle – bei richtiger Lagerung – ihre wertvollen Eigenschaften im menschlichen Körper entfalten können.

Nach dem Erreichen des Haltbarkeitsdatums können die Öle trotzdem weiter verzehrt werden.

Wie lagert man die Öle richtig?
Unsere Öle gehören – ob geöffnet oder ungeöffnet – in den Kühlschrank. Wir empfehlen einen Verzehr der Öle innerhalb von drei bis vier Wochen nach dem ersten Öffnen.

Kann ich die Haltbarkeit der Goldlein- und Hanföle verlängern?
Ja. Frieren Sie Ihr Goldlein- und Hanföl ein! Nehmen Sie dazu ein sauberes Weithalsglas (z. B. ein leeres Marmeladen-Glas) und füllen Sie das Öl vorsichtig hinein – an der Glaswand entlang, ohne dass sich Luftblasen bilden. Stellen Sie das gefüllte Glas in den Gefrierschrank (-18ºC). Nach ein paar Stunden ist das Öl cremig und kann einfach rausgelöffelt werden. Mit der tiefgekühlten Lagerung können Sie die Haltbarkeit unserer Öle auf mindestens 6 Monate verlängern.
Vorsicht: Da der Schmelzpunkt des Öls bei ca. -15ºC liegt, taut es bei Raumtemperatur sehr schnell wieder auf. Im besten Fall löffeln Sie deshalb Ihre Wunschmenge zügig aus dem Glas.

Was ist Goldlein?
Lein ist eine artenreiche Pflanzengattung. Die verschiedenen Arten haben unterschiedlich gefärbte Samen – von dunkelbraun über goldfarben bis hellgelb. Wir bauen eine besondere Züchtung des Goldleins an, die zwar einen geringeren Ertrag liefert, aber dafür einen milden und weichen Ölgeschmack hervorbringt. Zudem haben die Samen unseres Goldleins eine besonders große Quellkraft und enthalten viele Schleimstoffe.

Haben die Hanf-Produkte eine berauschende Wirkung?
Für die berauschende Wirkung mancher Hanfarten ist Tetrahydrocannabino  (THC) verantwortlich.
Für unseren Nutzhanfanbau verwenden wir zugelassene, THC-arm gezüchtete Sorten mit einem maximalen THC-Gehalt von 0,2 %. Der Anbau ist streng reglementiert und muss beim Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)  angemeldet sein. Während der Blühzeit des Hanfs kontrolliert das BLE stichprobenartig den THC-Gehalt der Pflanzen. Bei Überschreiten des Grenzwertes dürfen die Pflanzen nicht weiter verwendet werden.

Wie gestaltet sich der Versand und die Bezahlung?
Natürlich setzten wir beim Versand auf Kartons aus Recyclingmaterial. Wir versenden klimaneutral mit DHL GoGreen. Die Bezahlung geht über die Rechnung, die wir Ihrem Paket beilegen.

Wie werde ich Wiederverkäufer?
Schicken Sie uns eine Nachricht. Gerne lassen wir Ihnen auch Muster zukommen. Bei unseren Wiederverkäufern achten wir darauf, dass die kontinuierliche Kühlung der Öle gewährleistet ist.